<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=424231064635974&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
  
17/12/2018,

B2B

PR für Start-ups: Wie B2B-Kommunikation deine Idee bekannt macht

 

PR fuer Start-upsDie Start-up-Szene in Deutschland wächst und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Start-ups haben sich zu einem wichtigen Wirtschaftsmotor entwickelt und treiben den strukturellen Wandel voran. Vor allem in Zeiten der digitalen Transformation liefern die jungen Unternehmen kreative Impulse und setzen neue Ideen in die Tat um.

Im Gegensatz zu den USA, wo sich mit dem Silicon Valley ein zentraler Hotspot für Gründer etabliert hat, zeichnet sich die deutsche Start-up-Landschaft durch viele verschiedene Standorte aus. Laut dem jüngsten Deutschen Start-up Monitor, an dem sich über 1.800 Start-ups beteiligten, zählt Berlin nach wie vor zur Gründungsregion Nummer Eins. Neben der Hauptstadt zieht es junge Gründer vermehrt auch nach Bayern und Nordrhein-Westfalen. Gut die Hälfte der befragten Start-ups entwickelt Produkte und Leistungen für die Digitale Wirtschaft (IT, Software, Industrielle Technologie, E-Commerce). Dabei sprechen die Jungunternehmer mit ihren Angeboten vorrangig den B2B-Bereich an und generieren den größten Teil ihres Umsatzes ebenfalls mit dem B2B-Geschäft.

Was macht spezifische Start-up-PR aus?

Als größte Herausforderung nennen die befragten Start-ups den Vertrieb ihrer Produkte und die nachhaltige Kundengewinnung. Genau hier setzt die PR an: Eine zielgruppenspezifische B2B-Kommunikation erzählt die richtigen Geschichten, die sowohl Kunden als auch Investoren aufmerksam machen.

Was macht Start-ups und damit auch ihre Kommunikation so besonders? Start-ups nutzen neue Technologien, um bereits am Markt bestehende Geschäftsmodelle infrage zu stellen, herauszufordern und zu transformieren. Diese Organisationen haben das Potenzial, verschiedene Bereiche unseres Lebens zu verändern. Durch die Optimierung von Technologien wachsen die jungen Unternehmen und entwickeln parallel ihre Produkte und Leistungen weiter.

Damit das eigene Produkt nicht in der Masse der zahlreichen Neuerungen, die derzeit national wie international beinahe täglich auf den Markt kommen, untergeht, ist es hilfreich, PR schon in einer frühen Phase als festen Bestandteil in der Unternehmensstrategie zu verankern. Aber hier gilt: Solange das Produkt bzw. die Idee nur als theoretisches Konzept existiert, kann es mitunter zu früh sein, über begleitende Kommunikationsmaßnahmen nachzudenken. In dieser Phase sollte das vorhandene Budget zunächst für die Produktentwicklung verwendet werden.

Welche PR-Maßnahmen benötigen Start-ups?

Jedes Start-up ist einzigartig und verlangt damit auch eine individuelle Kommunikationsstrategie. Es gibt in diesem Sinne keine allgemein anwendbare Strategie, jedoch Besonderheiten, die auf viele Jungunternehmen zutreffen.

Eine der größten Herausforderungen der beginnenden Kommunikationsarbeit ist es, die Leistung oder das Produkt im Kontext des Marktes zu begreifen. Denn nur eine Lösung, die ein reales Problem fokussiert und einen ausreichend großen potenziellen Kundenkreis adressiert, wird erfolgreich sein. Diese spezifischen Benefits gilt es zu finden: In einem ersten Schritt identifizieren die PR-Experten mit dem Gründungsteam Botschaften und Geschichten, die die Zielgruppe ansprechen und emotional berühren. Bei einem gemeinsamen Workshop werden zunächst die Geschäfts- und Kommunikationsziele festgelegt und zentrale Botschaften skizziert. In einem zweiten Schritt lassen sich daraus die passenden Strategien und konkreten Maßnahmen ableiten.

Der Konkurrenzdruck im hart umkämpften Start-up-Sektor ist groß. Wer Aufmerksamkeit erzielen will, braucht einzigartige News. So ist eine genaue Analyse der Wettbewerber und ihrer Botschaften unabdingbar. Zudem empfiehlt sich eine klare Differenzierung bei verschiedenen potenziellen Zielgruppen: Das Start-up muss seine Kommunikation auf unterschiedlichen Kanälen genau auf die jeweiligen Adressaten abstimmen.

Wie kann PR Start-ups langfristig begleiten?

Um einen langfristigen Wiedererkennungswert eines Produkts zu kreieren, muss eine echte Marke nachhaltig aufgebaut werden. Gerade Start-ups entwickeln sich in einem rasanten Tempo – ebenso die Marke, die dahintersteht. Aufgabe der begleitenden PR ist es daher, je nach Entwicklungsphase, unterschiedliche Geschichten zu erzählen und die Botschaften weiterzuentwickeln.

In rasanten Wachstumsphasen brauchen Start-ups einen ehrlichen Partner, der anders denkt, Prozesse hinterfragt und mit kreativem Mut glaubwürdige Botschaften kreiert. Flexibilität und Offenheit, sich rasch auf neue Situationen einlassen zu können, sind nicht zuletzt der Schlüssel zu einer erfolgreichen Start-up-Kommunikation.

Benötigst du Ideen und Impulse für deine Start-up-Kommunikation? Gerne beraten wir Sie in einem gemeinsamen Auftakttreffen.

Wera Otterbach

Autor Wera Otterbach

Als studierte Germanistin und Romanistin verfügt sie über sprachliches Feingefühl. Ausgeprägte Neugierde, Offenheit und Proaktivität kennzeichnen ihr Handeln. Schätzt die Herausforderung, liebt den Blick über den Tellerrand und überzeugt mit unkonventionellen Antworten. Sie bereist die Welt seit sie denken kann und findet Inspiration in Begegnungen und Diskussionen.

In unserem Blog geht es um Kommunikation im digitalen Zeitalter – insbesondere für mittelständische B2B-Unternehmen. Wir teilen außerdem unser Fachwissen und unsere Einschätzung zu Ereignissen, Trends und Zukunft. Die geäußerte Meinung entspricht der Haltung des Autors.

Beliebte Artikel