Während Twitter in den USA bereits als vollwertiger Marketingkanal eingesetzt wird, dümpelt die 140-Zeichen-Plattform hierzulande noch größtenteils als Nachrichtenkanal vor sich hin. Echte Twitter-Kampagnen? So gut wie Fehlanzeige. Dafür lieber schnell die neueste Eilmeldung verbreitet. Ok, aber verschenktes Potenzial. Denn Twitter kann weit mehr. Lasst uns dazu mal einen Blick über den großen Teich werfen. Getreu dem Motto #sogehtdas.

Twitter Kampagne von Honey Maid: #NotBroken

Anlässlich des diesjährigen National Stepfamily Day am 16. September startete dieamerikanische Keksmarke Honey Maid vor wenigen Wochen eine Twitter Kampagne unter dem Hashtag #NotBroken. Die Message: “Just because a family has broken up doesn’t mean they are broken."

Honey Maid rief dazu auf, via Twitter von den eigenen (positiven) Erfahrungen mit Patchwork-Familien zu berichten - unter dem Hashtag #NotBroken. Und die Leute machen mit. Doch damit nicht genug. Pünktlich zum National Stepfamily Day veröffentlichte Honey Maid ein Video zur Kampagne. Darin zeigen sie den Erfolg und symbolisieren jede Geschichte mit einem Ring aus zwei Schlüsseln - für jedes Zuhause einen. Aufgehängt an einem Seil, arrangiert und illuminiert ergeben diese Schlüssel ein leuchtendes Herz. Weil ein Bild oft mehr sagen kann als tausend Worte.

Diese herzerwärmende Twitter Kampagne ist nicht die erste von Honey Maid. Anfang des Jahres stellten sie in einem TV-Spot gleichgeschlechtliche und multikulturelle Pärchen in den Mittelpunkt - in den als prüde verschrieenen USA. Der Shitstorm lies nicht lange auf sich warten. Das Unternehmen duckte sich nicht weg, führte keine hitzigen Diskussionen oder zog gar die Kampagne zurück. Sie verwandelten den Shitstorm in Liebe. Und das kam an. Es gab 10x so viele positive Kommentare wie zuvor negative. Aus dem Risiko eines Shitstorms eine echte Chance für's Unternehmen machen. Wir sagen #sogehtdas.