<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=424231064635974&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
  

Wenn der Zucker kaputt ist!

190402_Alex_2-3-1Wie in einer guten WG ist auch bei consense die Küche ein besonders beliebter Ort. Allerdings sind nicht alle Kollegen herausragende Nahrungsmittelexperten. In Folge 2 ihres Blogs berichtet Office-Managerin Alex, wie sie beim Essen manchmal Nachhilfe geben muss.

Viele Kollegen machen gerne gemeinsam in unserer Agentur-Küche Mittag, deswegen haben wir ein Schränkchen mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln wie Essig, Öl, Gewürze, Salz, Pfeffer usw., als Benefit für uns alle. Ich sorge als Office-Managerin immer dafür, dass die Schublade gut gefüllt ist. Übers Jahr sammeln sich dort auch immer ein paar Lebensmittel-Leichen an: angebrochene Päckchen, die vergessen oder nicht aufgebraucht werden.  Das  ist eigentlich sehr praktisch, denn irgendetwas Brauchbares ist immer dabei, um sich das Mittagessen noch aufzupimpen.

Als umweltbewusste Agentur achten wir darauf, dass wir für unsere Mitarbeiter Bio-Produkte einkaufen, z.B. auch unraffinierten braunen Zucker. Doch einmal muss jemand aus Gründen von Unkenntnis der Nahrungsmittel beim Nachfüllen der Zuckerdose das naturbelassene Süßmittel mit dem ähnlich anmutenden, angebrochenen Päckchen Couscous verwechselt haben, der schon länger im Schrank schlummerte.

Ich stand gerade am Wasserkocher, als sich ein Kollege den Kaffee vermeintlich zuckerte: wie gewohnt zunächst zwei Löffel - skeptischer Blick - Probeschluck – ein weiterer Löffel –  Probeschluck – skeptischer Blick -  noch ein weiterer Löffel – sehr skeptischer Blick … Dann der Hilferuf: „Alex?! Mit dem Zucker stimmt irgendetwas nicht, der ist zu viel Bio!“

Tja, wenn auch der fünfte Löffel Zucker immer noch nicht süßt, aber dafür deinen Kaffee wegsaugt, kann irgendetwas damit nicht stimmen.

Alexandra Sachse

Autor Alexandra Sachse

Office Urgestein, Organisationsuniversaltalent, Strahlefrau und Gute-Laune-Verbreiterin. Wird gerne für alles gebraucht, was möglich ist – und für alles Unmögliche sowieso. Liebt und kann toll Kochen, deshalb ist Ihr Supper Club auf Monate im Voraus ausgebucht. Braucht Sport auf Wasser in allen Aggregatszuständen. Zusammengefasst: Expertin für Brauchen und Lieben.

In unserem Blog geht es um Kommunikation im digitalen Zeitalter – insbesondere für mittelständische B2B-Unternehmen. Wir teilen außerdem unser Fachwissen und unsere Einschätzung zu Ereignissen, Trends und Zukunft. Die geäußerte Meinung entspricht der Haltung des Autors.

Beliebte Artikel