<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=424231064635974&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
  
28/08/2018,

B2B

Xing fuer Unternehmen, Teil 2: Das Business-Netzwerk zur B2B-Leadgenerierung nutzen

Xing zur LeadgenerierungWie können Unternehmen über Xing neue Kunden gewinnen? Diese Frage beantwortet der zweite Teil unserer Xing-Serie. Schließlich tummeln sich auf der Networking-Plattform nicht nur Fachkräfte, sondern auch zahlreiche Entscheidungsträger in Unternehmen.

Mit der Business-Seite ganz einfach B2B-Leads gewinnen

Im ersten Teil unserer Xing-Serie haben wir uns damit beschäftigt, wie Unternehmen mit Hilfe des Arbeitgeberprofils neue Mitarbeiter rekrutieren können. Möchten sie hingegen neue Kunden gewinnen, bietet sich eine Xing-Business-Seite an. Produkte und Dienstleistungen können hier professionell dargestellt werden. Dabei lassen sich auch Fotos oder Downloads wie z.B. Whitepaper einbauen. Außerdem ermöglichen zahlreiche Targeting-Optionen eine optimale Ansprache der Wunsch-Zielgruppe. Sind die Besucher einmal auf der Seite, können Interessenten mit nur einem Klick um Kontaktaufnahme bitten – so kommen sie direkt ins persönliche Gespräch mit den richtigen Mitarbeitern. Unternehmen können außerdem sehen, wer ihr Profil besucht hat. Besucher lassen sich somit direkt kontaktieren.

Neben einer Business-Seite sollte auch ein aussagekräftiges Unternehmensprofil angelegt werden. Sämtliche Profile bzw. Seiten werden mit zielgruppenspezifischem Content gefüllt. Außerdem sollte unbedingt auf das Profil einer Schlüsselperson verlinkt werden, die Interessierte direkt kontaktieren können. Das kann z.B. ein Vertriebsmitarbeiter oder der Unternehmensinhaber sein. Die Ansprechpartner können zudem die Stärken des Unternehmens inklusive der wichtigsten Keywords im „Ich suche“- und „Ich biete“-Bereich ihres Profils angeben. Gerade Letzteres ist ein Muss, denn nach diesen Feldern kann auf Xing gesucht werden.

Für die Unternehmensrepräsentanten gilt: Je aktiver, umso besser. Wer wahrgenommen werden will, muss Inhalte liken, kommentieren und teilen. Darüber hinaus eignet sich der Bereich der Neuigkeiten im Unternehmensprofil, um relevanten Content zu Produkten und Services sowie Fachknowhow zu posten. Mehrwert lässt sich aber nicht nur durch eigene Inhalte schaffen, sondern auch indem man sein Netzwerk über Entwicklungen in der Branche informiert oder hilfreiche Links teilt. Dabei muss man sich stets fragen, ob der Content für die Zielgruppe relevant ist.

Vielfältige Möglichkeiten zur Leadgenerierung

Schlüsselmitarbeiter sollten in relevanten XING-Gruppen aktiv werden. Sie bieten eine optimale Möglichkeit, potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen und gewinnbringende Kontakte herzustellen. Schließlich tummeln sich in den Diskussionsgruppen Mitglieder, die sich für ein gemeinsames Thema interessieren. Nachdem man passende Gruppen identifiziert hat, ist es wichtig, darin aktiv zu sein: d.h. mitreden und -diskutieren und dabei die eigene Expertise teilen. Über den Austausch mit Branchenkollegen und Zielgruppen können Anfragen und Empfehlungen und somit wertvolle B2B-Leads gewonnen werden. Von direkter Eigenwerbung ist in den meisten Gruppen abzusehen. Vielmehr sollte man versuchen, mit gutem Content – zum Beispiel ein Whitepaper zum Download – die gewünschte Aufmerksamkeit zu bekommen.

Hilfreich bei der Leadgenerierung können auch Premium Accounts sein – etwa für Schlüsselpersonen, die die Business-Seite des Unternehmens betreuen. Sie kosten zwar, dennoch bieten sie einen hohen Mehrwert: So sind umfangreiche Suchen, das Kontaktieren von „Nicht-Kontakten“ und die Ansicht von Profilbesuchern nur mit einem Premium-Profil möglich.

Und was macht man mit den Profilbesuchern? Sie sind eine Chance, einen Kontakt aufzubauen. Deswegen ist es wichtig, auf sie zu reagieren. Konkret heißt das: die Person anschreiben oder ihr etwa den Newsletter anbieten. Auf Xing werden die User im beruflichen Umfeld angesprochen und sind deshalb besonders empfänglich für die Botschaften einzelner Unternehmen und Marken.

Fazit

Business-Netzwerke wie XING eignen sich nicht nur als Recruitingkanal: Sie bieten mit ihrem Fokus auf Businessthemen auch zur Leadgenerierung ein großes Potenzial - vor allem für B2B-Unternehmen. Dafür braucht es die passende Vermarktungs- und Kommunikationsstrategie, eine gepflegte Business-Seite sowie regelmäßige Kommunikation und Interaktion mit der Zielgruppe.

Sie möchten Xing zur B2B-Leadgenerierung nutzen? Wir unterstützen Sie gerne dabei. Weitere Informationen telefonisch unter 089 / 23 00 26 0 oder über unser Kontaktformular.

Johannes Thiel

Autor Johannes Thiel

Als studierter Kommunikationswissenschaftler und Betriebswirt ist Marketing-Kommunikation genau sein Ding. Spricht die Sprache des Kunden. Hat außerdem Erfahrungen beim Radio und in der Unternehmenskommunikation gesammelt. Fühlt sich als gebürtiger Bayer pudelwohl in München, wo die Berge zum Sporteln nicht weit sind. Reist aber auch gerne in der weiten Welt herum.

In unserem Blog geht es um Kommunikation im digitalen Zeitalter – insbesondere für mittelständische B2B-Unternehmen. Wir teilen außerdem unser Fachwissen und unsere Einschätzung zu Ereignissen, Trends und Zukunft. Die geäußerte Meinung entspricht der Haltung des Autors.

Beliebte Artikel